Regulatory Reporting

Der weitere Ausbau des Berichtswesens und der Meldepflichten für Kreditinstitute führt zu umfassendem Beratungsbedarf.

Nie war der Bedarf an zeitnahen, fundierten und präzisen Informationen über die Ertrags- und Risikosituation von Finanzinstituten so ausgeprägt wie heute. Aufsichtsbehörden, Kapitalgeber, politische Entscheidungsträger und Medien erwarten einen möglichst tiefen Einblick in die Geschäftsprofile und Risikotragfähigkeit der Kreditinstitute. Die Konsequenz: Banken benötigen stringente Reporting-Systeme, um alle neuen Anforderungen erfüllen zu können.

Mit der erhöhten Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer und anderer Interessenten wächst der Druck auf das Management der Institute, zu zeigen, dass es über moderne Steuerungsmechanismen verfügt und dass die Risikofrüherkennung rechtzeitig greift.

Eine ausführliche Darstellung von Basel III finden Sie hier.
Weitere regulatorische Entwicklungen werden hier dargestellt.

Wir optimieren Ihr Meldewesen.

Das erreichen wir, indem wir die Komplexität verringern und Ihnen mehr Flexibilität verschaffen. So können Sie flexibel auf neue Anforderungen der Aufsichtsbehörden reagieren und das Meldewesen an ihre Geschäftsprozesse sowie Unternehmensstruktur anpassen.

Bei unterschiedlichen bankspezifischen Herausforderungen haben wir gezeigt, dass wir fachlich und technisch kompetent sind und Banken zu Lösungen führen.

Unser exzellentes fachliches Know-how in allen Fragen des bankenaufsichts-rechtlichen Meldewesens in Verbindung mit unseren Erfahrungen in angrenzenden Bereichen wie Risikomanagement und Rechnungswesen befähigt uns zur Umsetzung fachlicher Anforderungen in ihrer Meldewesenarchitektur. Wir unterstützen Sie bei der Einführung und Umstellung von nationalen, europäischen und internationalen Aufsichtsnormen, wie z.B. Basel III, CRD IV, CRR, FINREP, COREP, MaRisk, FinaV.

Gerne führen wir mit Ihnen gemeinsam auch Studien bezüglich der Auswirkungen solcher Einführungen oder Umstellungen auf Ihre Prozesse und die Kapitalbasis durch.

Aktuelle Themenstellung